open mobile navigation

BÖDECKER-SCHULHYMNE 2019

"Ein Song für unsere Schule"

Die Grundschule „Friedrich-Bödecker“ in Laucha a.d. Unstrut ist seit dem Jahr 2005 nach dem niedersächsischen Lehrer und Pädagogen Friedrich Bödecker benannt und fördert das Lesen als wichtigste Kulturtechnik intensiv und nachhaltig. Das Lesen ist hier Leitgedanke und durchzieht alle Fächer und Klassenstufen wie ein roter Faden. Für jeden Schüler gibt es ein Buch, das ihn fesselt, ermuntert, tröstet, bildet und glücklich macht. Darüber hinaus setzen die Grundschule und der FBK seit 2006 das gemeinsame Projekt „Bödecker Schulschreiber“ um.
Im neuen Projekt „Ein Song für unsere Schule“ möchten wir im Rahmen einer Projektwoche mit den Schülerinnen und Schülern eine Schulhymne für die Grundschule „Friedrich Bödecker“ erarbeiten. Unter Anleitung von einem Musiker, einem Autor und einem Musikpädagogen sollen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam den Text und die Melodie der Schulhymne entwickeln.

Durchführung
Eine Woche lang arbeiten die Schülerinnen und Schüler mit den Musikern und dem Autor zusammen. Sie entwickeln dabei unter Anleitung die Melodie und den Text der Schulhymne. Dabei können auch typische, schulspezifische Geräusche, wie z.B. das Pausenklingeln, aufgenommen und eingebunden werden. Am Ende der Projektwoche wird die Schulhymne vor einem größeren Publikum präsentiert.
Die Arbeit an der Schulhymne ist ein verbindendes und identifizierendes Erlebnis für die Schülerinnen und Schüler. Sie werden sich sowohl textlich als auch musikalisch mit ihrer Schule auseinandersetzen. Darüber hinaus hat die Schulhymne auch eine Langzeitwirkung und einen maßgeblichen Außenwirkungseffekt. Sie ist ein musikalisches Denkmal, welches viele Generationen von Schülerinnen und Schülern der Grundschule „Friedrich Bödecker“ in Laucha zukünftig miteinander verbindet.

Beteiligte Musiker/Autoren:
Wolf Stein (Autor)
Michael Weber (Musiker)
Bernhard Franke (Musikpädagoge)

Projektzeitraum   
4. Quartal 2019