open mobile navigation

Politische Lyrik erleben!

"Was gestern war, geht heute schon in Scherben."


Mit Lyrik ein Publikum zu begeistern ist stets eine Herausforderung. Dies gilt vor allem für junge Heranwachsende als Zielgruppe. Dennoch gehört Lyrik und speziell die politische Lyrik zum schulischen Lehrplan. Nach Vorbild eines Bödecker-Projekts im Saarland hat der FBK Sachsen-Anhalt die Projektidee aufgegriffen und verfolgt seit 2019 das Ziel, politische Lyrik in Vergangenheit und Gegenwart neu zu vermitteln und einen interdisziplinären Zugang zur Literatur vor gesellschaftlichen historischen Ereignissen zu schaffen.

Für die Projektumsetzung konnte der FBK die zwei freischaffenden Schauspieler Verena Noll und Johannes Gabriel und den Hallenser Dramaturgen Ralf Meyer gewinnen. Gemeinsam haben sie eine szenische Lesung mit ausgewählten Texten der politischen Lyrik erarbeitet. Die Stimmen der Dichter werden durch die Schauspieler neu interpretiert und ermöglichen den Schülern einen anderen Zugang zu Inhalt, Form und Darbietung von Lyrik. Die sprachliche Inszenierung steht im Vordergrund. Die historische Einbettung der einzelnen Texte und deren Bedeutung für Dichter und Gesellschaft werden in anschließenden Gesprächen mit den Schülern herausgearbeitet.
Die szenische Lesung kann über den FBK gebucht werden und ist ab der 8. Klasse im Deutsch-, Politik- oder Geschichtsunterricht einsetzbar.

Beteiligte Schauspieler/Autoren:
Verena Noll (https://www.neue-musik-leipzig.de/lehrer-und-faecher/sprecherziehung/verena-noll/)
Johannes Gabriel (http://www.johannesgabriel.eu/)
Ralf Meyer (http://www.literatur-lsa.de/index.php?id=54&autor=170)